Beppo & Peng – Ein interaktives Bilderbuch / mit Jonathan Bruckmeier / Dauer pro Aufführung ca. 30 Min.
Förderpreis für interdisziplinäre Projekte in Kunst, Wissenschaft und Technologie des Kulturamt Karlsruhe

  •  

„Unsere Geschichte beginnt mit Peng. Als Peng ein Baby war, war er ganz klein, 1 cm groß war er und gelb. Ein Maiskorn. Dann ist er auf einen Schlag riesig gewachsen… Könnt ihr es erraten? Peng ist ein Popcorn. In der Poppertät findet Peng alles langweilig. So auch den Familienausflug. Habt ihr schon mal einen langweiligen Film im Kino geschaut? Peng beschließt, abzuhauen. Er sagt den anderen, er gehe kurz auf die Toilette und haut ab, raus und in die Stadt. Und in der Stadt ist alles ganz anders und es gibt viel mehr zu sehen. (…)“

Beppo, eine Trockenerbse & Peng, ein Popcorn helfen sich gegenseitig aus Gefahrensituationen und legen damit den Grundstein ihrer Freundschaft. Der Erzähler geht die gesamte Zeit auf Anregungen aus dem Publikum ein. Die Geschichte endet mit einem Traum, in dem das Publikum das Erzählen übernimmt; es entsteht ein kollektives Abschlussbild. Das Thema Freundschaft und die Feststellung, dass jeder einzelne seine Stärken und Schwächen und dass man gemeinsam stärker ist, ist die zentrale Botschaft. Medien werden als Instrumente für Kreativität hier live erprobt: Ich bin es, der die Medien nutzen kann, aber es sind nicht die Medien, die mich bestimmen.

Einmalig an diesem Event ist die direkte Verbindung zwischen Publikum, Erzähler und Bühne; alles greift ineinander und bedingt sich gegenseitig. Die Geschichte wird mittels Projektion simultan in ein Bild übersetzt welches das Publikum beeinflussen kann durch Zurufe und Schattenbilder. Die Kinder gehen direkt darauf ein und lassen ihrer Spontanität und Kreativität freien Lauf. Diese Art direkter Umsetzung von Erzählung, Raum und Grafik hat nicht den Anspruch klassischer Aufführungssituationen, sondern kann als eine kollektive Ideen- und Arbeitsatmosphäre verstanden werden. Bisherige Aufführungen waren so individuell, dass verschiedene Bilderbücher aus dem Bildmaterial gedruckt werden könnten.

Insgesamt dauert Beppo & Peng ca. 30 Minuten. Die Aufführung schließt mit der großen Projektion eines Traumbildes. Dieses Bild können die Kinder anschließend auf sozialen Netzwerken ansehen, downloaden oder individuell weiterverarbeiten.

+ BUCHEN SIE UNS FÜR IHRE VERANSTALTUNG +

Zeitnah werden auch der Trailer zu diesem Projekt sowie weitere Fotos und entstandene Bilder hier veröffentlicht.

 

 

Die Premiere feierten wir im November 2016 im Rahmen der jubezmediale in Karlsruhe. Hier geht es zum Bericht und den entstandenen Bildern. Auszug aus der Pressemitteilung:

Das jubez des Stadtjugendausschuss e. V. verwandelt sich vom 15. bis 17. November 2016 in einen großen medialen Erlebnispark. Bei der jubezmediale können Kinder und Jugendliche über mehrere Stockwerke verteilt, spannende Dinge mit und rund um Medien ausprobieren. (…)
„Mediennutzung und –gestaltung sind selbstverständlicher Bestandteil des kulturellen, gesellschaftlichen und beruflichen Lebens“, betont Tina Zingraff vom jubez. „Für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, sich in der Welt der Medien souverän zu bewegen“. Bei der jubezmediale würden Erfahrungen auf vielfältigen medialen Ebenen ermöglicht. Entscheidend sei dabei eine Balance zwischen den verschiedenen Spiel- und Lernwelten der Kinder und Jugendlichen. Die jubezmediale wird vom jubez gemeinsam mit den Kooperationspartnern Zentrum für Kunst und Medien, Stadtmedienzentrum Karlsruhe, Musikmobil SOUNDTRUCK, Südwestrundfunk (SWR), Analog Sonntag und Raumstrategin durchgeführt.