Diplomarbeit von Felicitas Wetzel
Teaser während der ARD Hörspieltage 2014 / Diplompräsentation im Dezember 2014, HfG Karlsruhe Ausgezeichnet mit dem ZKM Förderpreis 2015

  • Einlassstimmung

Deine Operette – ein Portrait in mehreren Stimmen Live-Hörspiel für 8 SprecherInnen, Cello und Sound

In der Diplomarbeit von Felicitas Wetzel (Szenografie und Medienkunst, HfG Karlsruhe) wird in einem Live-Hörspiel die Entstehung der Operette skizziert sowie ein gegenwärtiger Blick auf dieses Genre geworfen.

Die Ouvertüre wurde erstmalig während der ARD Hörspieltage 2014 als Teaser aufgeführt.

Die Sprecher, die auf der Bühne orchesterartig aufgestellt sind, werden dezent in wechselnder Farbigkeit beleuchtet.
In Zusammenarbeit mit der Künstlerin ist eine Lichtdramaturgie entstanden, die, angelehnt an allgemeine akustische Mittel in Hörspielen, wie ein leises Hintergrundgeräusch, ein Rhythmus oder eine Melodie die Stimmungen begleitend verstärkt.

Das Farbspektrum reicht von Kaltweiß bis Pink Rose und ist in einzelnen Spots von oben und schräg auf die Sprecher gerichtet.

Während Ein- und Auslass wurden außerdem Profiler in einem intensiven Orangeton über der Publikumstribühne eingesetzt. Sämtliche Stangenheber der Deckenkonstruktion im Großen Studio der HfG Karlsruhe wurden auf ein Level herabgefahren, um den Raum, der durch Bühne und Tribühne klar strukturiert ist, auch nach oben hin einzugrenzen.

„Akustische, visuelle und installative Elemente ergeben ein subtiles Beziehungsgeflecht. Sie erzählen auf vielschichtige Weise die Entstehungsgeschichte der Operette, ihren Untergang und erschaffen eine zeitgenössische Operette.“ begründete Professor Anja Dorn ihren Vorschlag für die Nominierung der Arbeit.
Die Arbeit wurde mit dem ZKM Förderpreis 2015 ausgezeichnet.

Mit: Jan Andreesen, Veronika Bachfischer, Philipp Falser, Joanna Kitzl, Felix zu Knyphausen, Lisa Schlegel, Juliane Tenzinger, Georgios Tzitzikos, Cello: Florian Wetzel, Sound: Martin Buntz, Lichtdramaturgie: Magdalena Vollmer, Text und Regie: Felicitas Wetzel